Beton

Was man beim Hausbau in Thailand am besten wie einsetzen kann.
Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 719
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Beton

Ungelesener Beitragvon Uwe » Mi Okt 23, 2019 3:33 pm

Wird Beton eigentlich zu sehr in der Behandlung vernachlässigt?
Der Grenzzaun wurde ja im Sommer 2019 erstellt, also Regenzeit.
Das "Loch" ohne Wasser von oben wurde genutzt, um eben die Arbeit mit dem Zaun zu vollenden.
Da kam ich dann doch mal auf die verrückte Idee, den Wasserschlauch zu nehmen, und dem Khan (Streifenfundamente) mal eine Dusche zu verpassen.
Oh, da lächzte der Beton -es zischte und brodelte- und ich vernahm: oh tut das gut.
Hm, dachte bei mir, ok., wenn das so ist, dann spendiere ich abends noch mal ein kühles Nass.
Naja, und da ich die Wohltat immer nochmals hörte -das Bitten darum auch→zischen und brodeln-, daher kam ich dem eine ganze Woche lang nach: 3x am Tag. Aber nicht nur die Khans bekammen was ab, nein, auch die Fugen der Betonsteine und letztendlich die ganze Wand.
Und dann kamen 3 Tage Dauerregen: Perfekt.
P1110250.JPG

Ich denke, dass beim Thema Beton zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird. Das heißt nicht, dass generell man alles ständig unter Wasser halten muss. Aber die Probe aufs Exempel ist schnell erstellt, ob und wann eine Betonmischung reif für eine Dusche ist, und wie lange und wie oft. Den Dreh hat man spätestens bei 2-3 Begegnungen des Materials Beton (Zementmischung) raus (und man weiß, dass man handeln muss).
Bei den Säulenträgern bin ich mir nicht sicher, ob es ausreicht, eine Folie drumzuwickeln und gut ist. Aber gerade da wäre es unverantwortlich, dem Beton nicht die Aushärtung (zu durch wenig Wasser) zu geben, die es braucht, um die optimale Härte auch zu generieren (da nutzt es auch nichts, extra viel Zement zu nehmen, um zu meinen, dass es dadurch stabiler werde, und wenn es dazu noch wie ein Geschenk eingepackt ist).
Schade, den Test konnte ich nicht machen. Aber vielleicht ist ja mal jemand unter euch, der noch mal was mit Säulen zu tun hat, um Klarheit zu bringen.
A.G.u.G.v. Uwe :wave

Navamin
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 13
Registriert: Sa Jul 28, 2018 2:26 pm
Kontaktdaten:

Re: Beton

Ungelesener Beitragvon Navamin » Mi Okt 23, 2019 9:17 pm

Hallo Uwe
Beim lesen von Deinem Beitrag ist mir folgender Witz in den Sinn gekommen:

Eine Reihe von Häuser- Einstürzen in einer Großstadt veranlasste die Behörden nun endlich zu handeln. Nach dem letzten Einsturz eines Hochhauses wurden deshalb alle am Bau beteiligten Baustoffe verhört.
Wasser, Sand, Stahl etc. schwörten, dass sie nicht für die Einsturz- Serie verantwortlich seien.
Als die Reihe an den Zement kam sprach dieser:
“Ich bin ebenso unschuldig, ich war gar nicht dabei…”
:roll:

A.G.u.G.v. Navamin

(Quelle: chookdee- forum)

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 719
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: Beton

Ungelesener Beitragvon Uwe » Do Okt 24, 2019 2:55 pm

Ja Navamin, im Umkehrschluss ist es schon ebenso verdächtig, wenn der frische Beton bei Wassergabe mit gar keiner hör- und sichtbaren Reaktion aufwartet.
Umsomehr sollte da die Wachsamkeit auch bei Böden und Decken (wo ja, wenn Panele als Basis eingesetzt sind, dann ja doch die Oberschicht gegossen wird) gelten.
; ) → A.G.u.G.v. Uwe :wave


Zurück zu „Baumaterialien“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste