Es war einmal ein Reisfeld...

In diesem Forum können Mitglieder über ihre Hausbauprojekte informieren und sich mit Ratschlägen anderer Mitglieder dabei begleiten lassen.
banbath99
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 169
Registriert: Sa Jun 18, 2016 3:11 pm
Wohnort: Hof / Buriram

Re: Es war einmal ein Reisfeld...

Ungelesener Beitragvon banbath99 » Di Sep 06, 2022 6:23 pm

... ich hatte es plötzlich mit zwei wirklich guten, motivierten universal einsetzbaren Bauarbeitern zu tun. Die arbeiten nur im Dorf und Umgebung. "Warum kenne ich solche Leute nicht?", "Du willst ja immer deine Familie Mitbeschäftigen!"
Wir haben uns am nächsten Morgen verabredet. Ich war eine Stunde zu spät und es war schon eine begehbare Schneise im Grün. Das "Projekt" war wieder sichtbar. Lollo meinte "es ist doch schade das so vergammeln zu lassen" Und dann war ich wieder Dabei - Rostschutzfarbe!
Der Einkauf von Material lag dieses mal bei mir, aber ich habe meinen neuen Vorarbeiter mitgenommen. Der hat neben der besten Farbe sogar Schleifpapier eingekauft, und ich habe noch eine andere Farbe für das Tor mitgenommen. Gute Farbe ist teuer, aber Ich hatte mit weit höheren Kosten gerechnet.

MfG Ralf

banbath99
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 169
Registriert: Sa Jun 18, 2016 3:11 pm
Wohnort: Hof / Buriram

Re: Es war einmal ein Reisfeld...

Ungelesener Beitragvon banbath99 » Di Sep 06, 2022 8:07 pm

...meine neuen Mitarbeiter, ich war mit einsammeln von Müll der letzten Jahre beschäftigt, haben die C-Stahhlprofile sogar innen bearbeitet.
Mein Changsi meinte, schade um die teuere Farbe, wenn kein Dach darauf. Wir hatten nur noch drei Tage Zeit. "Kein problem!" "Wie?"
Dann haben wir einige Baustoffhändler besucht. Und fündig geworden, nicht in meiner Wunschfarbe, aber lieferbar. in einer gewissen Lässigkeit dachte ich mir das wird eh nichts. Das Dach ist lieferbar. Als sämtliche Bestellungen am Rechner aufglaufen waren( diese Dachform benötigt viele Sonderteile ) habe ich mehrmals nachgefragt, ob denn die 16800 in Ordnung sind?
Mein "Familienmitglied" hatte mir vor drei Jahren 40000 auf den Voranschlag geschrieben. - Sir, discount 15000! Da musste ich mich erstmal setzen und bin dann gleich aufs Klo. Zurrück fragte ich ob das diese Woche, Monat, Jahr geliefert wird, meine Frau sagte Nachmittag, "Ja Wann?" - "Heute!"

banbath99
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 169
Registriert: Sa Jun 18, 2016 3:11 pm
Wohnort: Hof / Buriram

Re: Es war einmal ein Reisfeld...

Ungelesener Beitragvon banbath99 » Di Sep 06, 2022 11:08 pm

schnell zurrück ins Hotel und umbuchen, das Dach will ich sehen.

DSC_0086.JPG


Anlieferung. Was für eine Freude.

MfG Ralf

banbath99
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 169
Registriert: Sa Jun 18, 2016 3:11 pm
Wohnort: Hof / Buriram

Re: Es war einmal ein Reisfeld...

Ungelesener Beitragvon banbath99 » Mi Sep 07, 2022 1:00 am

Lieber Detlef, gerne würde ich mit Dir Deinen Geburtstag in einen "Hotelzimmer mit eigenen Dach" feiern.

banbath99
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 169
Registriert: Sa Jun 18, 2016 3:11 pm
Wohnort: Hof / Buriram

Re: Es war einmal ein Reisfeld...

Ungelesener Beitragvon banbath99 » Mi Sep 07, 2022 4:44 pm

Der Changsi meinte ein paar Verbesserungen an der Stabilität der Dachkonstruktion an den Aussenecken vorzunehmen zu wollen. "Du hast freie Hand, was kostet das?" Nix, er hat das Material Zuhause. Und dann könnte man doch auch noch die Bodenplatte fertigbauen. Und wie war denn die Wasservorinstallation von mir gedacht? Die Verbindung zu den Säulen muss noch Zementiert werden. Zeitweilig konnte ich nicht mehr folgen, ich hatte den alten Bauplan nicht dabei. Auch die Stromversorgung beim Nachbarn war jetzt kein Problem mehr.

DSC_0093 (2).JPG


Die Zwei, stets gut gelaunt, hier bei der Nachbearbeitung des Schlafzimmerbodens, "hat der Himmel geschickt". Abends wurde von mir der Tageslohn und zwei Flaschen Bier ausgegeben, mehr brauchten Sie nicht.

MfG Ralf

banbath99
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 169
Registriert: Sa Jun 18, 2016 3:11 pm
Wohnort: Hof / Buriram

Re: Es war einmal ein Reisfeld...

Ungelesener Beitragvon banbath99 » Do Sep 08, 2022 2:06 am

Die Zwei haben so ganz nebenbei noch Beschädigungen an der Mauer repariert. Wenn man die neu grundiert und mit guter Farbe streicht sieht sie wieder gut aus. - Ok, fahren wir einkaufen.

Es gab natürlich auch Pannen, z.B. hatte ich mit meinen SUV eine Reifenpanne, auch da haben mir die Zwei geholfen.

DSC_0091 (2).JPG


Die Betonlieferung auf Abwegen. Der Tag ist im Eimer, - aber mein Vorarbeiter war auch noch Besitzer eines Traktors.

MfG Ralf

banbath99
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 169
Registriert: Sa Jun 18, 2016 3:11 pm
Wohnort: Hof / Buriram

Re: Es war einmal ein Reisfeld...

Ungelesener Beitragvon banbath99 » Do Sep 08, 2022 2:42 am

Und das war auch schon der Vorabend unserer Abreise. Zwei Tage Strandhotel und ein Tag Shopping in BKK wollte ich mir keinesfalls entgehen lassen, das war ja mein Urlaub.

DSC_0092.JPG


Der Changsi, Lollo und ich waren uns einig, daß die Fertigstellung noch fünf Tage dauern wird. Dieses Dach braucht viel aufwendige Feinarbeit.
Und ja! Ich habe es wieder getan und vorausbezahlt.

MfG Ralf

banbath99
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 169
Registriert: Sa Jun 18, 2016 3:11 pm
Wohnort: Hof / Buriram

Re: Es war einmal ein Reisfeld...

Ungelesener Beitragvon banbath99 » Do Sep 08, 2022 4:32 pm

Als wir nach der Landung in D unsere Telefone aktivierten erreichten uns neue Bilder.

97.jpg

100.jpg


Genau so hatte ich das Dach skizziert. Nicht meine Wunschfarbe, aber wenigstens nicht blau.

MfG Ralf

banbath99
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 169
Registriert: Sa Jun 18, 2016 3:11 pm
Wohnort: Hof / Buriram

Re: Es war einmal ein Reisfeld...

Ungelesener Beitragvon banbath99 » Do Sep 08, 2022 4:53 pm

Ja, auch so kann man eine Baustelle übergeben.

IMG_20220815_131213 1.jpg


Und jetzt kommt der Hammer: Es sind noch 70 Dachpfannen und 900 Bath übrig.

Ich kanns immer noch nicht richtig glauben.

MfG Ralf

frank1
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 239
Registriert: Di Apr 12, 2016 5:46 pm

Re: Es war einmal ein Reisfeld...

Ungelesener Beitragvon frank1 » Fr Sep 16, 2022 4:21 pm

Habe heute den ersten Beitrag gelesen und war so gefesselt, dass ich alle Beitraege gelesen habe. Krass.
Nun bin ich seit drei Wochen in Thailand im Urlaub. Meine Planungen sind zwar weiter fortgeschritten, aber nicht in dem von mir erhofften Umfang.
Irgendwie geht mir der Beitrag mit dem toten Pferd nicht mehr aus dem Kopf.

banbath99
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 169
Registriert: Sa Jun 18, 2016 3:11 pm
Wohnort: Hof / Buriram

Re: Es war einmal ein Reisfeld...

Ungelesener Beitragvon banbath99 » Sa Sep 17, 2022 5:41 am

frank1 hat geschrieben:
Irgendwie geht mir der Beitrag mit dem toten Pferd nicht mehr aus dem Kopf.


Ich habe mein Geschreibsel auch noch einmal durchgelesen, und frage mich, ist das Pferd nun tod oder nicht? - Ein Tor ist zu, dafür gehen Andere auf. Es geht auf jeden Fall weiter.
Ein neuer Plan muß her. :wie

MfG Ralf

banbath99
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 169
Registriert: Sa Jun 18, 2016 3:11 pm
Wohnort: Hof / Buriram

Re: Es war einmal ein Reisfeld...

Ungelesener Beitragvon banbath99 » Sa Okt 22, 2022 9:56 pm

...nun, es ging weiter.

Der Vorarbeiter, ich werde ihn nun "den Langen" nennen, meinte via Line und Lollo, man sollte das Betonskelett ausmauern um noch mehr Stabilität zu erreichen. Nur wie soll das gehen wenn keiner weiss wo Türen und Fenster hinkommen - ich auch nicht so sicher. :?
Aber ein Anfang und ein damit verbundenes Experiment aus der Ferne war möglich mit meinen neuen Mitstreitern.
Geld an Lollo überwiesen, der zahlt 3 : 1 aus und los geht`s.

thumbnail_IMG_20221021_101236.jpg


Mein Vertrauen wurde nicht enttäuscht, nur eine kleine Mauer, aber der Anfang für einen Schlafraum und mehr.

MfG

banbath99
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 169
Registriert: Sa Jun 18, 2016 3:11 pm
Wohnort: Hof / Buriram

Re: Es war einmal ein Reisfeld...

Ungelesener Beitragvon banbath99 » Di Okt 25, 2022 8:01 pm

Vielleicht fragt sich ein Leser wo die ganzen Bäume geblieben sind.

thumbnail_IMG_20221021_101110.jpg


Diese Entscheidung viel mir nicht leicht, alle Bäume, Flachwurzler, die das Häuschen oder die Mauer beschädigen können müssen weg.
Die Eukalyptusbäume, die wir vor 15 Jahren entlang des Weges gepflanzt, schon einmal verwertet haben, hat die Gemeindeverwaltung gefällt, weil die Strasse beschädigt werden könnte.

Würde mich freuen, wenn mir jemand empfehlen könnte, welche Schattenspender es sonst noch gibt, die ich in meinen Leben noch geniessen kann.

MfG

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7806
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Es war einmal ein Reisfeld...

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mi Okt 26, 2022 10:06 pm

banbath99 hat geschrieben:Würde mich freuen, wenn mir jemand empfehlen könnte, welche Schattenspender es sonst noch gibt, die ich in meinen Leben noch geniessen kann.


Ich hab auch immer danach getrachtet, möglichst viele große Bäume auf meinem Grundstück zu haben. Da hab ich aber noch nicht daran gedacht, die Sonne mal mit Stromversorgung zu beschäftigen. Und die scheint nun mal nicht gut durch die Bäume auf die Solarpaneele. Ich bin schon ständig am Grübeln, welche Bäume mir nun lästig sind und gefällt werden könnten, um einen optimalen Platz für die Solarpaneele zu bekommen.
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Erich Kästner, 1899 - 1974

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 2147
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Es war einmal ein Reisfeld...

Ungelesener Beitragvon dogmai » Do Okt 27, 2022 2:25 pm

Was ist denn, wenn eine kleine Sala gebaut wird und auf deren Dach die Solarpaneelen montiert werden? Schatten und Strom :wave
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.
http://www.kurt-singer.de


Zurück zu „Projekte“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste