Deutsche Unternehmer in Thailand

Wer über von ihm in Korat und im Isaan betriebene Geschäfte informieren möchte, kann das hier tun. Bitte nicht für jede kleine Änderung neu posten. Wer ein eigenes Unterforum braucht, in dem er seine Posts nachträglich abändern kann, also selbst Moderator ist, wende sich bitte an den Administrator.
Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7759
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Deutsche Unternehmer in Thailand

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Fr Aug 01, 2014 12:52 am

Einen recht interessanten Artikel über die Erfahrungen eines deutschen Unternehmers mit dem Unternehmensstandort Thailand (Chiang Mai) gibt es auf Spiegel online. Er findet: "Mobbing gibt es hier nicht".
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Erich Kästner, 1899 - 1974

Benutzeravatar
thedi
Thailand-Reporter
Beiträge: 631
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Unternehmer in Thailand

Ungelesener Beitragvon thedi » Fr Aug 01, 2014 6:45 am

Ich habe den Artikel auch gelesen - er ist interessant. Scheint eine Ausnahme zu sein, um die Regel zu bestätigen.

Dass es in seinem Betrieb kein Mobbing gibt liegt aber eher an seinem Betriebsklima als an den Thais generell. Natürlich gibt es hier Mobbing - und wie!

z.B. Cheffen im Mittleren Kader die ihre Untergebenen weg haben wollen, damit sie ihre eigenen Verwandten in den Betrieb nehmen können. Solche Mätzli können sich dann für die Kunden unangenehm bemerkbar machen - was speziell ärgerlich ist, wenn es um Regierungsstellen geht. Insbesondere die Immigration wie aktuell in Hua Hin demonstriert wird.

Mobbing ist ja eigentlich auch das einzige Thema von all den Thai Soaps - wobei da typischerweise Szenen aus dem Hof von vergangenen Köngigen - in die moderne Zeit umgeschrieben - nach gespielt werden.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi

olaf (x2015)
Korat-Isaan-Forum-Gast

Re: Deutsche Unternehmer in Thailand

Ungelesener Beitragvon olaf (x2015) » So Mär 22, 2015 3:16 pm

Gruß
Der Artikel ist zwar schon eine Zeit zurück von Spiegel online ,und wie thedi richtig geschrieben hat ,mehr als eine Ausnahme als das es die Regel in Thailand ist. (lese regelmäßig regional News von den Provinzen mit Übersetzer)
Mobbing, Neid , mit allen Facetten bis zu tödlichen Auseinandersetzungen sind in Thailand an der Tagesordnung und bei weitem keine Einzelfälle.
Und jeder Auswanderer der gezwungen ist, sich durch irgendeine geschäftliche Tätigkeit (Nudelbrater ,Chickenrupfer u.s.w.) über Wasser zu halten und evtl .noch Erfolg dabei hat. Hat bestimmt die eine oder andere Erfahrung mit neidischen Thais etc. ( Behörden) gemacht.
Auswandern und das Leben mit viel oder wenig Geld sich angenehm gestalten ist ok für mich.
Aber um Gottes Willen ja nicht arbeiten müssen, um zu leben als Auswanderer.
olaf

Benutzeravatar
WADI (†2016)
Thailand-Reporter
Beiträge: 672
Registriert: So Aug 20, 2006 7:14 am

Re: Deutsche Unternehmer in Thailand

Ungelesener Beitragvon WADI (†2016) » Mo Mär 23, 2015 11:06 am

olaf hat geschrieben:...jeder Auswanderer der gezwungen ist, sich durch irgendeine geschäftliche Tätigkeit (Nudelbrater ,Chickenrupfer u.s.w.) über Wasser zu halten...


Bei uns in der Nähe gibt es auch so einen traurigen Menschen: der ist Schweinebräter auf'm lokalen Markt. Diese Farang- Herrschaften sind doch wg. fehlender Arbeitserlaubnis immer auf dem Präsentierteller - gerade heutzutage kann das ganz schnell danebengehen...
导师 dǎoshī Lem Pel

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7759
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Unternehmer in Thailand

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mo Mär 23, 2015 4:12 pm

Ich kann mich an Herbert*, damals Mitte bis Ende 20, ausgestiegener Soziologie-Student, erinnern, der Anfang/Mitte der 90er jahrelang ohne gültiges Visum in Korat war. Erst war er mit der thailändischen jungen Witwe eines Amerikaners zusammen. Sie bekam eine Witwenrente, und er "betrieb eine Privatschule"; verdiente als Englischlehrer etwas hinzu. Problematisch wurde es, als sie seiner überdrüssig wurde. Erst hing er vor den Tempeln rum in verschlissenen T-Shirts, Shorts und Badeslippern und verkaufte Amulette. Die Mönche bemitleideten ihn und gaben ihm Essen ab. Besser gestellte Thais in Korat verhalfen ihm dann zu einer Stelle als Lehrer an einer privaten Berufsschule, gaben ihm sogar das Geld für einen Anzug. Aber Herbert konnte die oder den Finger halt nicht von einer Schülerin lassen. Deren Eltern kochten vor Wut. Er musste aber nur woanders hingehen! Ein Freund von mir hat ihn dann Jahre später noch einmal in Ubon Ratchathani gesehen. Vielleicht ist er ja immer noch im Lande! Er verstand sich gut mit Thais und fand immer Hilfe.

Ich hatte ihn kennengelernt, weil meine damaligen Studenten am Wat Pra Narai ihn zu mir brachten, mich auf seine Situation aufmerksam machten, ich solle ihm helfen. Ich wusste aber auch nicht wie.

*Name geändert
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Erich Kästner, 1899 - 1974

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7759
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Unternehmer in Thailand

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Di Nov 19, 2019 11:43 am

Ein zweiter lesenswerter Artikel (Fortsetzung) über Firmengründung und Geschäftstätigkeit in Thailand mit Titel "In Thailand reicht das Startkapital länger" steht heute auf Spiegel Online
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Erich Kästner, 1899 - 1974

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 2118
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Unternehmer in Thailand

Ungelesener Beitragvon dogmai » Di Nov 19, 2019 1:14 pm

KoratCat hat geschrieben:Ich kann mich an Herbert*, damals Mitte bis Ende 20, ausgestiegener Soziologie-Student, erinnern,[...


Nach 4 Jahren: mal wieder was von ihm gehört?
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.
http://www.kurt-singer.de

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7759
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Unternehmer in Thailand

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Di Nov 19, 2019 10:56 pm

dogmai hat geschrieben:Nach 4 Jahren: mal wieder was von ihm gehört?


Bis jetzt noch nicht. Aber das heisst gar nichts! ;)
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Erich Kästner, 1899 - 1974

KlongRatte
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 100
Registriert: Mo Okt 12, 2020 11:29 pm

Re: Deutsche Unternehmer in Thailand

Ungelesener Beitragvon KlongRatte » Sa Okt 17, 2020 9:25 pm

Mitglieder-Liste der Deutsch-Thailändischen Handelskammer, auch wichtiger Ansprechpartner, wenn man ein Unternehmen gründen will

https://thailand.ahk.de/en/members/member-list

Danach rechts auf Deutsch-Fahne umstellen !


Zurück zu „Geschäfts-Info“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste