Kurze Hosen in der City?

Für alle die kleinen oder auch großen Hinweise, wie man in der Korat- und Isaan-Gesellschaft erfolgreicher leben und Probleme oder Konflikte vermeiden kann. :D
dutch (†2012)
Korat-Isaan-Forum-Gast

Re: Kurze Hosen in der City?

Ungelesener Beitragvon dutch (†2012) » Fr Jul 03, 2009 3:47 pm

Danke Koratwerner fuer ein (wiederum) schoenes Bericht. :D

Bernd
Korat-Isaan-Forum-Gast

Re: Kurze Hosen in der City?

Ungelesener Beitragvon Bernd » Fr Jul 03, 2009 6:31 pm

Hallo Werner,

vielen Dank für deinen kleinen Aufsatz. Ich gebe dir gerne und in vollem Umfang recht. Dies alles entspricht auch meinen persönlichen Kenntnissen sowie diversen Vorträgen meiner Frau. Eigentlich betrifft es mich auch garnicht, denn mir würde es selbst in Deutschland nicht einfallen, in kurzen Hosen aus dem Haus zu gehen - das Radeln will ich hierbei mal außen vor lassen.

Wo ich allerdings Einspruch erheben möchte, sind solche Äußerungen wie zb. im Eröffungsthread:
Habt ihr schon mal einen normalen Thai im Lotus oder im Restaurant in kurzen Hosen herumlaufen sehen?

... denn ich persönlich bin weder ein normaler noch ein abnormaler Thai und habe auch nicht den Wunsch ein Thai zu werden. Ich gehe auch nicht nach Thailand um unbedingt anderen Thai zu gefallen; akzeptiere aber andererseits gerne, nicht willkürlich die soziale Stellung meiner Frau zb. durch unschickliche Kleidung zu untergraben.

Dennoch glaube ich, dies ist nur ein Teil der Wahrheit, denn meine Frau bleibt trotzdem die Frau eines Farang und dies ist eben nicht gerade die höchste Stufe gesellschaftlicher Stellung in Thailand. Weiterhin glaube ich, daß über irgendwelche Äußerlichkeiten hinaus, meine eigene Persönlichkeit viel mehr für mein Ansehen in Thailand entscheidend ist.

Der Bapist
Korat-Isaan-Forum-Gast

Re: Kurze Hosen in der City?

Ungelesener Beitragvon Der Bapist » Do Okt 22, 2009 11:05 pm

hallo leute, ich bin neu in diesem forum, aber ich lebe schon seit 7 jahren in thailand.
zu den kurzen hosen, natuerlich ist es peinlich in jj hosen und traeger shirt in der mall oder down town herumzulaufen, aber es
ist viel peinlicher als ca. 60 jaehriger mit langer hose, bierbauch, gold behangen, mit einem kind (ehefrau) durch die gegend zu ziehen, die alle halbe stunde ihr haar kaemmt oder den schmink spiegel als hedset benutzt, nach dem motto 'was kostet die welt'. meine frau ist aerztin, und wir lieben es casual (laessig) in der freizeit herum zulaufen, wir fahren nur toyota, aber unser haus ist 10 mal so teuer. bei den thais genau das gegenteil. leute man braucht nur style und nicht nur eine lange hose. :t

jogi
Thailand-Reporter
Beiträge: 616
Registriert: Do Jul 27, 2006 3:29 pm

Re: Kurze Hosen in der City?

Ungelesener Beitragvon jogi » Di Okt 27, 2009 5:29 am

Hallo lieber Bapist, vielen Dank für Deinen Beitrag! Endlich geht es weiter mit den kurzen Hosen!
Allerdings muß ich Dir leider sagen, daß Du auch einer von denen bist, die hier in Thailand mit ihrer europäischen Denkweise herumlaufen und gar nicht wissen, wie Thais denken und daran auch nicht interessiert sind das zu wissen, weil ja sowieso unsere europäischen Normen und Verhaltensweisen am besten sind und außerdem kann man es sich ja erlauben, weil man ist ja reich und unabhängig und benimmt sich, wie man will. Was soll das mit der Thaikultur!? Wir laufen eben lässig (casual), basta. DAS ist den Thai peinlich, daß einer, der doch reich ist und ein so teures Haus hat und dessen Frau auch noch Ärztin ist, daß der nicht korrekt gekleidet in der Stadt rumläuft. Daß ein 60jähriger anständig gekleideter Mann, der auch noch Gold hat (reich ist) mit seiner Kindfrau rumläuft, ist doch für Thais und in Thailand überhaupt nicht peinlich, sondern eher selbstverständlich. Mache ich auch immer.
Liebe Grüße Jogi

Benutzeravatar
koratwerner (†2012)
Thailand-Autor
Beiträge: 942
Registriert: Di Dez 26, 2006 4:28 pm
Wohnort: Korat

Re: Kurze Hosen in der City?

Ungelesener Beitragvon koratwerner (†2012) » Di Okt 27, 2009 9:34 am

Ich hab jetzt auch ne kurze Hose und daran sind die Seifenopern schuld. Jawohl, Don sieht die nämlich gerne und schaut sogar auf die laufenden Bildchen, wenn sie ihre Hausarbeit erledigt. Das macht sie sogar beim Wäsche bügeln. Das heißt, jetzt nicht mehr, denn…………

Also, sie war beim Bügeln und achtete mehr auf den Spielfilm, als auf ihre Arbeit. Irgendwann war sie von dem Geschehen auf der Mattscheibe so gefangen, dass ihre Hände aufhörten das Bügeleisen über meine frisch gewaschene Hose gleiten zu lassen. Zu schön war doch der Film und Tränen rollten über ihre Wangen, als die Mutter dreier lieber Kinder den Vater derselben mit einer Mia Neu im Bett erwischte.

Vielleicht war es nur eine halbe Minute, doch schon diese knappe Zeit reichte aus, ein dickes Loch in Bügeleisenform in das linke Hosenbein zu brennen. Erst als ihr dann der sengende Rauch des verbrannten Stoffes in die Nase stiegt, kräftigen Husten auslöste und ihre Augen zu noch mehr Tränen reizte, kam sie auf den Boden der Tatsachen zurück, also ins reale Leben.

Da half nun alles Heulen nichts, ein Hosenbein war verbrannt. Selbstverständlich war das sogar meine Lieblingshose und deshalb ergriff sie große Angst vor meinen Vorwürfen.

Ärgerlich betrachtete ich mit gerümpfter Nase den Schaden. Dabei fielen mir Jogis kurze Hosen ein und ich musste grinsen. Don sah mich erstaunt an, denn wie konnte ich über ihr Ungeschick auch noch lachen?

Ja, ich könnte mich amüsieren, denn noch am gleichen Tag wurde die Hose zum Schneider gebracht, der beide Hosenbeine kürzte und die amputierten Stellen mit einem neuen Hosenumschlag versah, der sich jetzt etwas unterhalb meiner Knie befindet.

Diese seltsame Kreation trage ich jetzt sogar manchmal in der City, ernte jedoch keine missfälligen Blicke sondern echtes Erstaunen, wenn nicht gar Bewunderung für dieses ausgefallene Stück und das sogar von den Thais.

Don wurde sogar einmal gefragt, wo man denn solche Hosen kaufen kann und seit dem ist ihr immer noch heimlich in ihr bohrender Kummer über ihr Missgeschick verschwunden.
Es ist nicht schwer zu wissen wie man etwas macht,
aber es ist schwer es auch zu tun!

ornanong
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 194
Registriert: Fr Apr 06, 2007 4:31 pm
Wohnort: Non Sung

Re: Kurze Hosen in der City?

Ungelesener Beitragvon ornanong » Di Okt 27, 2009 5:16 pm

Hallo Werner
Willkommen bei den Kurzhosen Trägern. Ausser auf die Immigration oder sonstige Behördengänge weigere ich mich lange Hosen zu tragen. Natürlich sind die kurzen auch bis unter die Knie. :prost
Gruss Rene

Benutzeravatar
karo5100
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 194
Registriert: So Jul 30, 2006 10:08 pm
Kontaktdaten:

Re: Kurze Hosen in der City?

Ungelesener Beitragvon karo5100 » Di Okt 27, 2009 7:08 pm

karo5100 hat geschrieben:Bin ich froh, daß meine kurzen Hosen dem entsprechen... :roll:
Robert / โรแบร์ต

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 2118
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Kurze Hosen in der City?

Ungelesener Beitragvon dogmai » Di Okt 27, 2009 11:44 pm

Hurra, sie leben noch ... :wave . Ich bin ja in einem Touristengebiet zuhause, am schönen Rhein und an der schöneren Mosel. Das Thema hat mich jetzt den ganzen Sommer über (gut, daß es jetzt Winter wird) beschäftigt. Ständig mußte ich, weil ich es eben ständig sah, an jogis kurze Hosen denken. Es war halt so, daß der überwiegende Teil der gerade nicht arbeitenden Bevölkerung in kurzen Hosen rum lief, mitten in der Stadt, Fußgängerzone, Kaufhäusern, Pizzerieen und Weindörfern. Und das nicht nur die Deutschen Damen, Herren, Männer und Frauen, nein auch die ausländischen Angereisten, also Engländer, Italiener, Franzosen, Bayern usw. Und ich mußte ständig nicht nur diese kurzen Hosen und die entsprechend darin steckenden Beine sehen, sondern auch noch an die kurzen Hosen in Thailand denken. Wie arm wäre doch die Welt ohne sie, die kurzen Hosen von Korat :salut

Und deshalb kann ich jetzt mit dem Thema viel entspannter umgehen.
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.
http://www.kurt-singer.de

jogi
Thailand-Reporter
Beiträge: 616
Registriert: Do Jul 27, 2006 3:29 pm

Re: Kurze Hosen in der City?

Ungelesener Beitragvon jogi » Mi Okt 28, 2009 7:33 pm

Hallo lieber Bapist, hallo an Alle! Bitte sei nicht beleidigt, Bapist, ich gebe zu, ich wollte Dich etwas provozieren. Die Sache mit den kurzen Hosen hat im Forum immer wieder Anlaß zu netten Diskussionen geben. wir sind da zum Teil sehr unterschiedlicher Meinung. Ich gebe auch zu, daß die Vielzahl der rumlaufenden kurzen Hosen deren Träger in der Annahme bestärkt, das sei normal. Und ist es dann ja auch. Sogar bestimmte Thais machen das nach. Ist ja klar, sie machen ja alles nach. Obwohl ich bei Thais in kurzen Hosen immer sehr vorsichtig bin. Oft ist das eine Form der Anbiederung, weil man mit dem Farang Geschäfte machen möchte. Die Gesellschaft, die Kultur, ändert sich natürlich auch. Fahrräder galten früher als das Letzte. Transportmittel der ganz Armen. Jetzt sind auch in Thailand Fahrräder als Sportspielzeug für Reiche anerkannt. Natürlich muß man auch so einen Helm haben und die Radlerklamotten. Ich glaube, ich probiere demnächst auch mal "casual". Meine Frau Mausi meint nämlich ich hätte schöne Beine. Vielleicht machen kurze Hosen ja sexy und ich habe es noch garnicht bemerkt. Werde mir mal eine kaufen, so im Stil von Werner seiner. Drunter zieht man doch ganz normal Unterhose an, oder?
Alles Liebe Euer Jogi

PekkaMai
Korat-Isaan-Forum-Gast

Re: Kurze Hosen in der City?

Ungelesener Beitragvon PekkaMai » Di Mai 04, 2010 2:03 pm

Für mich sprechen verschiedene Gründe für das Tragen von langen Hosen.
1. Man ist immer korrekt angezogen.
2. Ich halte es für nicht allzu hygienisch, mich auf einen von diversen Vorgängern eingeschweissten Stuhl zu setzen. Noch eigenartiger fühle ich mich dann auf einem leicht feuchten Sitzkissen.
3. Es ist mir lieber die Sonne brennt auf die Hose statt auf die Haut.
4. Moskitos lassen sich leichter fernhalten.
5. Aus Erfahrung weiss ich, dass ich ganz anders behandelt werde, wenn ich korrekt angezogen bin. Die Frage, ob man in Thailand arbeite, deutet darauf hin.
6. Ich befinde mich in einem fremden Land und finde es nur normal, mich den Sitten und Gepflogenheiten anzupassen.

Die Schattenseite des korrekten Auftretens ist natürlich das Banale. Es wird keine Diskussion angestossen. Es gibt nichts zu grinsen, weil kein Touri in einem Aufzug unterwegs ist in welchem er sich zuhause nie auf die Strasse trauen würde. Also ist es toll und abwechslungsreich dass es zwei Sorten Leute gibt .... und immer wieder Nahrung im Forum.

Benutzeravatar
KHOI
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 46
Registriert: Mi Jan 23, 2008 4:33 am

Re: Kurze Hosen in der City?

Ungelesener Beitragvon KHOI » Fr Mai 07, 2010 10:21 am

jogi hat geschrieben: ....Ich glaube, ich probiere demnächst auch mal "casual". Meine Frau Mausi meint nämlich ich hätte schöne Beine. Vielleicht machen kurze Hosen ja sexy und ich habe es noch garnicht bemerkt. Werde mir mal eine kaufen.... Drunter zieht man doch ganz normal Unterhose an, oder?


Bild

Bild Bild

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 2118
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Kurze Hosen in der City?

Ungelesener Beitragvon dogmai » Fr Mai 07, 2010 2:15 pm

Na also diese traurige Gestalt könnte sogar mich noch glatt auf jogis Linie bringen :wiiee :wiiee
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.
http://www.kurt-singer.de

Benutzeravatar
chrisjago2003
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 126
Registriert: Fr Feb 27, 2009 4:29 am
Wohnort: Nuernberg

Re: Kurze Hosen in der City?

Ungelesener Beitragvon chrisjago2003 » Fr Mai 07, 2010 11:44 pm

Nu ich denke dem ist nicht viel zuzufuegen. allerdings kann ich nicht wirklich glauben dass das Foto in Thailand gemacht wurde.
Gruesse Chris

nichts ist schlecht, es kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen!

Benutzeravatar
KHOI
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 46
Registriert: Mi Jan 23, 2008 4:33 am

Re: Kurze Hosen in der City?

Ungelesener Beitragvon KHOI » Sa Mai 08, 2010 1:20 am

chrisjago2003 hat geschrieben:.....allerdings kann ich nicht wirklich glauben dass das Foto in Thailand gemacht wurde.


Wurde dies i r g e n d w o behauptet :?:

Bangkoker [siemens] ubahn/skytrain-waggons schauen innen wirklich anders aus.
(aber um das geht's hier ja eig. gar nicht)

gruß KHOI

roherz
Korat-Isaan-Forum-Gast

Re: Kurze Hosen in der City?

Ungelesener Beitragvon roherz » Fr Nov 26, 2010 4:31 pm

Ich bin auch der Meinung, dass man wenn man in der City unterwegs ist und in Thailand lebt, mit langen Hosen sicher etwas seriöser wirkt und ich finde es in vielen Situationen wie in feinen Restaurants auch sehr unpassend. Ich kaufe meine Herrenkleidung in einem Onlineshop* oder in Boutiquen und achte einfach darauf, dass ich für jeden Anlass passende Kleidung habe. Kurze Hosen sind für mich die klassische Touristenkleidung und wenn ich in Thailand lebe, sehe ich mich nicht als Tourist, sondern möchte auch etwas angepasst sein.

*Link zur Webseite des Shops entfernt von Admin.


Zurück zu „Korat-Knigge“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste