Erfahrungen mit TransferWise?

Alles, was mit Geld zu tun hat. Wo man ein Konto eröffnen oder Geld umtauschen kann. Wechselkurse.
Benutzeravatar
Strandbummel
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 13
Registriert: Di Feb 23, 2016 4:43 pm
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Erfahrungen mit TransferWise?

Ungelesener Beitragvon Strandbummel » Di Mär 01, 2016 10:09 am

Ich habe in den letzten 2 Wochen sehr viel gelesen. Es ist absehbar, dass ich in Zukunft öfter mal Geld nach Thailand überweisen muss und es gibt hier ja schon einen etwas älteren Thread, aber inzwischen hat sich viel geändert und leider ist in diesem Thread von TransferWise keine Rede. Auf einer Seite eines Thailand-Dauerurlaubers habe ich zum Unternehmen u. a. diese Info gefunden:

- Maximal 0,7% Gebühr
- Bestpreisgarantie
- Währungstausch zum echten Wechselkurs
- Hohe Sicherheit
- Schneller Geldtransfer
- Erste Überweisung kostenlos!

Quelle: http://www.geldueberweisen.com/thailand/

Es gibt auch Kosteninformationen für Postbank, Sparkasse usw. Ich finde, dass klingt alles sehr. Bei Trustpilot gibt es mehr als 27.000 gute Bewertungen. Zum Unternehmen gibt es bei YouTube auch ein Video in Deutsch: https://www.youtube.com/watch?v=KliYmYVWat0

Mit diesem Link ist laut Video und Seite die erste Überweisung bis umgerechnet 3000 Britische Pfund kostenlos: http://transferwise.com

Bei Trustpilot gibt es mehr als 20.000 gute Erfahrungsberichte bzw. Bewertungen siehe https://www.trustpilot.com/review/transferwise.com Dennoch würde mich mich vor meiner ersten Überweisung über ein Feedback hier im Forum freuen, das ist mir doch wichtig und dann habe ich ein besseres Gefühl. Im Netz wird ja viel geschrieben.

Wer hat schon Erfahrungen mit diesem Anbieter und Überweisungen nach Thailand? Würdet ihr den Service auch für größere Geldbeträge nutzen? Die Frage ist nämlich was dann stärker ins Gewicht fällt, die Verluste wegen schlechter Wechselkurse bei anderen Banken oder die Gebühr von 0,7%.

Bin auf eure Erfahrungen gespannt.
"Bescheiden sollst du sein wie ein kleiner Vogel, denn er baut schließlich sein Nest auch nicht größer als notwendig."
[Thailändisches Sprichwort]

hungbo49
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 32
Registriert: Mo Aug 27, 2012 10:22 pm
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit TransferWise?

Ungelesener Beitragvon hungbo49 » Di Mär 01, 2016 2:03 pm

Hallo,

die Gebühr nach Thailand beträgt 1,5% des ursprünglichen Betrages. Eine Überweisung von 5000€ kostet somit 75€, bei fast allen Banken gibt es diesen Service viel günstiger. TranferWise ist gut für Kleinbeträge, da hier die Regel gilt: Gebühr 100 THB bei Überweisungen bis 6500 THB.
Nachzulesen auf Seite von dem Anbieter.

michael59
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 93
Registriert: Do Aug 22, 2013 4:35 pm
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit TransferWise?

Ungelesener Beitragvon michael59 » Mi Mär 02, 2016 10:32 pm

Ich habe mir das auch mal angeschaut und wollte probehalber mal eine Überweisung machen. Totz des Links auf die erste kostenfreie Überweisung zeigte es bei mir immer eine Gebühr an- so das es mir für einen Versuch zu teuer war.
Bei größeren Summen, was allerdings selten vorkommt, nutze ich Comdirekt- Gebühren für den Empfänger, in Thailand ziehen SCB und GSB immer 500 Bath ab. Die Comdirect begrenzt die Summe auf 12.500 Euro und man muss die Überweisung telefonisch übermitteln. 1,90 Euro belastet die CD das Konto zusätzlich. Auf dem Beleg der GSB sieht man das die ganze Summe immer am Vortag der Buchung auf dem Konto in der Zentrale in BKK in Bath getauscht wird. Der Kurs entspricht etwa dem Mittelwert ( TT Kurs Ankauf) die auf der Homepage der Bank für den Tag veröffentlicht wurde. Da das immer schwankt ist auch ein bischen Glück dabei. Die Umrechnung und die Gebühr von 500 Bath sieht man nicht im Bankbuch, sondern muss man sich in der Filiale ausdrucken lassen. Bei der SCB ging das angeblich nicht, bei GSB war nach intensiver Nachfrage dann doch jemand in der Lage diese Buchung im Rechner zu finden. Bei der SCB kommt man mit Umrechnen des Vortageskuses auf ungefähr 500 Bath Differenz.

Wenn man weiss, das die Kreditkartenfirmen einen großen Teil des Gewinns aus dem Spread erzielen, ist es klar, das Transferwise hier mehr Gebühren nimmt. Es fliesst mit Sicherheit mehr Geld aus dem Euro nach Thailand als umgekehrt und das muss ausgeglichen werden.

Benutzeravatar
Strandbummel
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 13
Registriert: Di Feb 23, 2016 4:43 pm
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit TransferWise?

Ungelesener Beitragvon Strandbummel » Mo Mär 07, 2016 9:23 am

Vielen Dank euch beiden für Rückmeldungen! Ihr habt mir wirklich sehr geholfen.
"Bescheiden sollst du sein wie ein kleiner Vogel, denn er baut schließlich sein Nest auch nicht größer als notwendig."
[Thailändisches Sprichwort]

Beuschel
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 155
Registriert: Sa Mär 14, 2015 8:18 pm
Wohnort: Don Samakee, Ban Prang, Nakhon Ratchasima
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit TransferWise?

Ungelesener Beitragvon Beuschel » Fr Mär 18, 2016 5:20 am

Hallo
habe auch schon einen ersten Test mit Transferwise gemacht.
Einmal 1000.- CHF via UBS und einmal via Transferwise.

In Thailand angekommen sind via Transferwise 35169 THB, via UBS 34290 THB

Wer mal eine 1. kostenlose Überweisung machen möchte (bis max 500 Pfund / ca.680.-)
kann mir seine EMail durchgeben dann kann ich ihn dazu einladen.

Gruess Beuschel

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7071
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit TransferWise?

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mi Jun 01, 2016 2:27 pm

Hab das mit Transferwise heute auch mal ausprobiert. Eingeladen werden musste ich nicht für die freie erste Überweisung.

michael59 hat geschrieben:Ich habe mir das auch mal angeschaut und wollte probehalber mal eine Überweisung machen. Totz des Links auf die erste kostenfreie Überweisung zeigte es bei mir immer eine Gebühr an- so das es mir für einen Versuch zu teuer war.


Die "Gebühr", die da bei mir angezeigt wurde, soll bereits in der Gutschriftssumme berücksichtigt sein. Ist Tatsache: Bei der ersten Überweisung wird keine (zum Umtauschkurs zusätzliche) Gebühr erhoben. Da will man vorbildlich erscheinen. Die Überweisung soll allerdings erst in einer Woche meinem Konto in Thailand gutgeschrieben werden. Da sind meine Bank und SWIFT aber viel schneller mit 2 - 3 Tagen.

Ich wollte aber auch sehen, was nach der ersten freien Überweisung anfällt. Also hab ich noch eine kleine Überweisung auf ein anderes Konto hier in Thailand in Auftrag gegeben. Da sieht das aber schon ganz anders aus. Die Gutschrift soll zwar schon in 5 Tagen erfolgen, ganz so günstig sind die Gebühren aber nicht: Ich habe mal 3.500 THB angegeben, die ich hier gutgeschrieben haben will. Dazu hat man einen Betrag von €88,17 zum Wechselkurs 1 EUR = 39.6945 THB "umgetauscht", dann eine Bearbeitungsgebühr von €2,52 und eine "Überschusshinterlegung" von €2,76 draufgeschlagen. Insgesamt musste ich ihnen €93,45 nach Estland überweisen. Die "Überschusshinterlegung" will man mir aber nach Abschluss des Vorgangs auf mein deutsches Konto zurücküberweisen: "The excess deposit currently estimated at 2.76 EUR will be automatically refunded to your specified bank account on the completion of the transaction." In welchem Falle diese "Überschusshinterlegung" etwa einbehalten wird, habe ich noch nicht herausgefunden.

Ich werde weiter berichten, denke aber bereits, dass ich wohl bei SWIFT-Überweisungen bleibe, oder notfalls mit der EC-karte hier vorsichtig ("Continue without Conversion") an einem Geldautomaten ziehen werde. TransferWise könnte lediglich von Vorteil sein, wenn man kleinere Beträge nach TH überweisen müsste.

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7071
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit TransferWise?

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Fr Dez 23, 2016 5:03 am

Wiederholt weist jemand, der Transferwise offensichtlich selbst nicht nutzt, in einem anderen regionalen Forum darauf hin, die Gutschriften bei Überweisungen nach Thailand mit Transferwise würden von den Banken nicht als Foreign Transfer Transaction (FTT) im Sparbuch ausgewiesen. Das trifft nicht zu! Mit Transferwise eingeführtes Geld kann durchaus mit der Bankbucheintragung als eingeführt nachgewiesen werden. Zumindest die Bangkok Bank weist die Gutschriften als FTT aus. Hier z. B. eine Überweisung über €2.500 Anfang dieses Monats:

Transferwise-Überweisung.jpg
Transferwise-Überweisung.jpg (222.97 KiB) 7249 mal betrachtet


Transferwise-Überweisung2.jpg
Transferwise-Überweisung2.jpg (41.49 KiB) 7249 mal betrachtet

Benutzeravatar
wb83737
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 12
Registriert: Mo Dez 26, 2016 3:26 pm
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit TransferWise?

Ungelesener Beitragvon wb83737 » Mo Dez 26, 2016 6:05 pm

Ich selbst habe mittlerweile ein Konto bei der SCB und in den letzten beiden Jahren einiges ausprobiert. Bei Transferwise bin ich dann hängengeblieben und auch zufrieden. Es sind ja nicht nur die Gebühren sondern auch der aktuelle zugrundegelegte Kurs der für die jeweilige Überweisung unterlegt wird. Ich meine, dass das in der Summe immer vorteilhafter war ... und ich meine hier nicht im Vergleiche mit der deutschen Hausbank, die in der Regel astronomische Gebühren erheben.

Transferwise finde ich vom Handling her sehr gut und von der Geschwindigkeit schnell.

Willi

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7071
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit TransferWise?

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mi Apr 19, 2017 8:47 am

Nicht nur weil die Gebührenabzocke beim Ziehen an den Geldautomaten hier mit der EC-card mal wieder um 10% auf nun 220 Baht erhöht wurde scheint Transferwise eine annehmbare Alternative zu sein. Letzten Monat haben die mir geschrieben:

"am 7. Mai 2017 werden wir die Gebühren für Überweisungen von EUR zu THB ändern. Das bedeutet, dass Überweisungen unter 250 EUR ein wenig teurer werden. Alles über 250 EUR wird hingegen günstiger.

Und so sieht die neue Gebühr aus:

2€ plus 0,7% des Betrags, den du sendest, pro Überweisung."


Das wäre eine gewaltige Ersparnis. Frage mich, ob da nicht irgendwo ein Haken steckt?

butmax
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 86
Registriert: Mo Sep 17, 2012 6:55 pm
Wohnort: Spessart/ Bayern
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit TransferWise?

Ungelesener Beitragvon butmax » Sa Apr 22, 2017 9:30 pm

Wir überweisen seit einem Jahr nur noch mit Transferwise.
meistens 750 € Gebühren 11,15 € entspricht 1,5 %

Ein weiterer Vorteil dass es bei Transferwise einen besseren Wechselkurs gibt.

Gruß Jürgen

Lung Top
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 26
Registriert: Fr Feb 10, 2017 7:53 pm
Wohnort: Dan Khun Todt / Frankfurt / Kaiseraugst
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit TransferWise?

Ungelesener Beitragvon Lung Top » Do Apr 27, 2017 2:00 pm

Überweise auch mit Transfer Wise, gute Erfahrung gemacht und die Gebühren sind günstig. Bei mir geht's auf die ehemalige Thai Farmer Bank.
Nur auf die Kürzel habe ich nicht geachtet.

Lung Top
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 26
Registriert: Fr Feb 10, 2017 7:53 pm
Wohnort: Dan Khun Todt / Frankfurt / Kaiseraugst
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit TransferWise?

Ungelesener Beitragvon Lung Top » Do Apr 27, 2017 2:02 pm

KoratCat hat geschrieben:Nicht nur weil die Gebührenabzocke beim Ziehen an den Geldautomaten hier mit der EC-card mal wieder um 10% auf nun 220 Baht erhöht wurde scheint Transferwise eine annehmbare Alternative zu sein. Letzten Monat haben die mir geschrieben:

"am 7. Mai 2017 werden wir die Gebühren für Überweisungen von EUR zu THB ändern. Das bedeutet, dass Überweisungen unter 250 EUR ein wenig teurer werden. Alles über 250 EUR wird hingegen günstiger.

Und so sieht die neue Gebühr aus:

2€ plus 0,7% des Betrags, den du sendest, pro Überweisung."


Das wäre eine gewaltige Ersparnis. Frage mich, ob da nicht irgendwo ein Haken steckt?


Gut zu wissen. Wir überweisen immer nur 250 Euro. Demnächst werden es dann 252 Euro :salut

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7071
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit TransferWise?

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Do Apr 27, 2017 4:31 pm

Lung Top hat geschrieben:Gut zu wissen. Wir überweisen immer nur 250 Euro. Demnächst werden es dann 252 Euro :salut


Für die zusätzlichen €2 zahlst Du dann nur 1,4 Cent mehr, 0,7% halt. Versuchs mal mit Nullen dranhängen: Bei €2500 zahlst Du dann €19,50 statt €37,50. Für €18 kriegst Du auch hier schon nen ganzen Kasten Bier. Also sei nicht so sparsam bei der Unterstützung deines Thai Anhangs; Transferwise gibt dir da gute Anzeize. :mrgreen:

Helmuth
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 59
Registriert: Di Apr 25, 2017 7:02 pm
Wohnort: Kalasin
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit TransferWise?

Ungelesener Beitragvon Helmuth » Fr Apr 28, 2017 7:33 am

Moin,

ich habe lange im Internet gesucht. Transferwise ist der günstigste Anbieter, den ich gefunden habe. Die Überweisungen von meinem deutschen zum thailändischen Konto schicke ich Montags los und sie sind meist Donnerstags, manchmal auch Mittwochs oder Freitags angekommen.

Das Geschäftsmodell "Thaiprivatmann tauscht mit Deutschprivatmann" funktioniert so aber nicht. Ich mag nicht daran glauben, dass der Geldfluss von Thailand zu Deutschland auch nur entfernt so groß ist wie umgekehrt. Wahrscheinlich deswegen sind die Gebühren auch höher als bei Überweisungen z.B. nach USA.

LG

Helmuth
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 59
Registriert: Di Apr 25, 2017 7:02 pm
Wohnort: Kalasin
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit TransferWise?

Ungelesener Beitragvon Helmuth » Di Jun 13, 2017 2:52 pm

Moin,

TransferWise ist schneller geworden. Meine letzten 3 Überweisungen zu meinem Konto bei der Bangkok Bank wurden schon am nächsten Tag um 14:00 Uhr gutgeschrieben.

Ich weiß nicht, wie lange eine Auslandsüberweisung von deutschen Banken dauert. Aber ich denke schon, dass man mit einigen Tagen rechnen muss.

LG


Zurück zu „Banken und Geldinstitute etc.“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste