Geldanlage in Thailand

Alles, was mit Geld zu tun hat. Wo man ein Konto eröffnen oder Geld umtauschen kann. Wechselkurse.
Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7071
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Geldanlage in Thailand

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Do Okt 26, 2006 9:46 pm

Festanlagekonten

Die "fixed deposits" sind das Sicherste. Man kann auch vor Ablauf der Anlagezeit dran oder es beleihen. Wenn man vorzeitig abhebt, verliert man die Zinsen für den gesamten Zeitraum (ggfs. seit letzter Erneuerung).

Als Zeiträume gibt's 3 (3,25 % p.a.), 6 (3,50 % p.a.), 12 (4,00 % p.a.), 24 (4,75 % p.a.) oder 36 (5,00 % p.a.) Monate (Bangkok Bank). Bei kleineren Banken gibt's manchmal ein wenig mehr. Insbesondere bei Anlage einer größeren Summe. Das ist Verhandlungssache.

Von der Zinssumme, die jeweils am Ende des Festanlagezeitraumes gutgeschrieben wird, werden 15 % als Kapitalertragssteuer direkt an das Finanzamt abgeführt. Ob ein Einkommenssteuerausgleich mit der Kapitalertragssteuer möglich ist, weiß ich nicht.

Bei der 3-Monate-Anlage wird der Betrag einschließlich der gutgeschriebenen Zinsen automatisch wieder für drei Monate angelegt. Man brauch nichts tun. Man hat ein Bankbuch, das aber nicht wie die reinen Sparkonten bei jeder Filiale zugänglich ist oder am Automaten auf den neuesten Stand gebracht werden kann. Vorsprache am Schalter der kontoführenden Filiale ist nötig.

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7071
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Sa Jan 27, 2007 6:45 pm

Laut "Der Farang 02/2007" soll es bei einigen Banken Schwierigkeiten beim Anlegen von Konten geben; es seien jetzt Wohnsitzbescheinigungen der Immigration dazu notwendig.

Im "Thai-Ticker" wurde heute berichtet, dass man von der Bangkok Bank bei Anlage von 200.000 Baht für 12 Monate sogar 4,25 % p. a. bekommen kann. Auf der Webseite der Bangkok Bank http://www.bangkokbank.com/Bangkok+Bank ... +Rates.htm steht nichts davon, aber bei größeren Anlagesummen kann man meistens einen höheren Zinssatz bekommen. Das ist Verhandlungssache. Ich habe die Erfahrung gemacht, sich nicht auf das Wort des Bankangestellten zu verlassen. Was kann man denn tun, wenn der Computer einfach weniger Zinsen gutgeschrieben hat? Bei der UOB habe ich gesehen, dass auf dem Einzahlungsformular ein Feld für Zinssatz ist. Das hab ich bei der Bank of Ayudhya auch gedacht, das wäre eine Absicherung. Tut mir leid, war nicht so! :shock:

Also ist besser, nur das zu erwarten, was öffentlich (durch Aushang oder Bekanntgabe im Internet) zugesichert wird. :(


Zurück zu „Banken und Geldinstitute etc.“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste