Thailändisches Bankkonto eröffnen

Alles, was mit Geld zu tun hat. Wo man ein Konto eröffnen oder Geld umtauschen kann. Wechselkurse.
Red (?2012)
Korat-Isaan-Forum-Gast

Thailändisches Bankkonto eröffnen

Ungelesener Beitragvon Red (?2012) » Mi Jun 06, 2007 4:14 pm

Ich bräuchte mal ein Thailändisches Konto.

Kann mir jemand eine Bank (sollten Englisch können) empfehlen? Bzw. wo bekommt mann als Falang überhaupt ein Konto? Welches Visa ist dafür notwenig u.s.w.

THX

Red

Benutzeravatar
koratwerner (†2012)
Thailand-Autor
Beiträge: 945
Registriert: Di Dez 26, 2006 4:28 pm
Wohnort: Korat
Kontaktdaten:

Konto

Ungelesener Beitragvon koratwerner (†2012) » Mi Jun 06, 2007 4:51 pm

Habe seinerzeit mein Konto bei der BANK OF AYUDHYA mit meinem Reisepass erhalten, in dem ich ein NON IMMIGRANT VISA hatte. Etwas englisch können (fast) alle Bankangestellten. Ich nicht! Wenn ich ein Überweisungs- oder Zahlungsbeleg ausfüllen muss, frage ich die Angestellte: Ju help mi? Ei mei mie spicking englis, mei mie spicking thai.
Hat bisher immer geklappt.

Glaube, man kann bei allen Banken ein Konto erhalten. Einfach mal fragen.

Gruß von Werner

Red (?2012)
Korat-Isaan-Forum-Gast

Ungelesener Beitragvon Red (?2012) » Do Jun 07, 2007 3:23 am

jo Danke Werner, denn frag ich dich mal persönlich wo die Bank ist.

thx

Maik

Santi (?2007)
Korat-Isaan-Forum-Gast

Ungelesener Beitragvon Santi (?2007) » Do Jun 07, 2007 4:51 am

Ich hatte damals ein Bank Konto bei der Siam Comercial Bank! Es war die Filiale bei der St. Marry School, in der nähe vom Bahnhof.
Die Angestelten konnten auch ein bisschen englisch!

ornanong
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 191
Registriert: Fr Apr 06, 2007 4:31 pm
Wohnort: Non Sung
Kontaktdaten:

Re: Mal wieder ne Frage...

Ungelesener Beitragvon ornanong » Do Jun 07, 2007 3:09 pm

Red hat geschrieben:Ich bräuchte mal ein Thailändisches Konto.

Kann mir jemand eine Bank (sollten Englisch können) empfehlen? Bzw. wo bekommt mann als Falang überhaupt ein Konto? Welches Visa ist dafür notwenig u.s.w.

THX

Red
Hätte noch eine Steigerung.
Ist es möglich von der Schweiz aus ein Bank Konto in Thailand zu eröffnen. Den ich muss ja eine Summe für das Jahresvisum seit 3 Monaten auf einem Thailändischen Konto haben und das Non Immigrant Visum ist nur 3 Monate gültig also fehlen ein paar Tage falls ich das Geld mitnehmen würde. Oder sind die Beamten nicht so kleinlich. Gruss Rene

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7073
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Mal wieder ne Frage...

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Do Jun 07, 2007 4:02 pm

ornanong hat geschrieben:Hätte noch eine Steigerung.
Ist es möglich von der Schweiz aus ein Bank Konto in Thailand zu eröffnen. Den ich muss ja eine Summe für das Jahresvisum seit 3 Monaten auf einem Thailändischen Konto haben und das Non Immigrant Visum ist nur 3 Monate gültig also fehlen ein paar Tage falls ich das Geld mitnehmen würde. Oder sind die Beamten nicht so kleinlich. Gruss Rene


Ein Konto vom Ausland aus zu eröffnen, halte ich für unwahrscheinlich. Aber jede Bank ist anders; vielleicht geht es vom Büro einer der Korrespondenzbanken aus. Korrespondenzbank für die Bangkok Bank z. B. ist die UBS in der Schweiz.

Es gibt einen guten Artikel zum Eröffnen eines Bankkontos, aber leider nur in Englisch: http://www.pattayaexpatsclub.com/banking.htm

-----

Eine weitere Möglichkeit der Lösung deines Problems wäre die Überweisung an dich selbst mit deiner Reisepassnummer bei einer Bank in Thailand. Dazu brauchst Du ja kein Konto. Das kannst Du eröffnen, wenn Du das Geld abholen willst. Für die Immigration ist doch maßgebend, dass dein Geld bei der Bank in Thailand war, nicht unbedingt auf einem Konto. Denn Du hast ja wohl recht, ein Konto kann man erst hier eröffnen. Geld muss man der Regel zufolge aber bereits nach Thailand geschafft haben.

Ich habe mal das Problem erlebt, dass die bei der Thai Framers Bank (jetzt Kasikorn Bank) ein Konto wegen zu geringem Kontostand gelöscht haben, während Geld unterwegs war. Das Konto blieb gelöscht. Das Geld wurde dem Empfänger aber ausgezahlt.

ornanong
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 191
Registriert: Fr Apr 06, 2007 4:31 pm
Wohnort: Non Sung
Kontaktdaten:

Danke

Ungelesener Beitragvon ornanong » Do Jun 07, 2007 4:34 pm

KoratCat hat geschrieben:Eine weitere Möglichkeit der Lösung deines Problems wäre die Überweisung an dich selbst mit deiner Reisepassnummer bei einer Bank in Thailand. Dazu brauchst Du ja kein Konto. Das kannst Du eröffnen, wenn Du das Geld abholen willst. Für die Immigration ist doch maßgebend, dass dein Geld bei der Bank in Thailand war, nicht unbedingt auf einem Konto. Denn Du hast ja wohl recht, ein Konto kann man erst hier eröffnen. Geld muss man der Regel zufolge aber bereits nach Thailand geschafft haben.

Ich habe mal das Problem erlebt, dass die bei der Thai Framers Bank (jetzt Kasikorn Bank) ein Konto wegen zu geringem Kontostand gelöscht haben, während Geld unterwegs war. Das Konto blieb gelöscht. Das Geld wurde dem Empfänger aber ausgezahlt.

Hallo Klaus !

Danke das scheint mir wieder ein sehr guter Tip zu sein. Werde bei meiner Bank nachfragen. Besten Dank.
Gruss Rene

dutch (†2012)
Korat-Isaan-Forum-Gast

Ungelesener Beitragvon dutch (†2012) » Do Jun 07, 2007 4:46 pm

Man kann auch beim Thailanendische Botschaft ein Jahresvisum erhalten (Non Imm O-A) wo bei es genugt dass man das Geld auf ein Konto in Deutchland hat.Man braucht das Geld auf ein Thailaendisches Konto zu haben wenn man die Verlaengerung braucht.

Detti (?2008)
Korat-Isaan-Forum-Gast

Ungelesener Beitragvon Detti (?2008) » Fr Jun 08, 2007 2:52 am

Hallo ,

ich hab mal in einem anderem Forum gelesen , um ein Jahresvisum (Non Imm O-A) zu erhalten , braucht man nur eine Bestätigung der Einkommensverhältnisse , z.Z. wohl 40.000 Bt. , z.B. Rente , von der Botschaft . Aber wie gesagt , auch nur gelesen . Leider sind die Auskünfte sehr unterschiedlich !

Und ein Konto vom Ausland her , in Thailand zu eröffnen , halte ich persönlich für nicht möglich .

dutch (†2012)
Korat-Isaan-Forum-Gast

Ungelesener Beitragvon dutch (†2012) » Fr Jun 08, 2007 10:27 am

Fuer Non imm O-A braucht man bestaetigung von mindestens 800.000 baht aufs Konto und/oder 65.000 baht.monatseinkommen.

40.000/monat braucht mann fuer Jahresvisum (verheiratet mit ein Thai)

Detti (?2008)
Korat-Isaan-Forum-Gast

Ungelesener Beitragvon Detti (?2008) » Fr Jun 08, 2007 12:43 pm

dutch hat geschrieben:40.000/monat braucht mann fuer Jahresvisum(verheiratet mit ein Thai)

na ist doch richtig !

Benutzeravatar
koratwerner (†2012)
Thailand-Autor
Beiträge: 945
Registriert: Di Dez 26, 2006 4:28 pm
Wohnort: Korat
Kontaktdaten:

Ist nicht richtig

Ungelesener Beitragvon koratwerner (†2012) » Fr Jun 08, 2007 1:51 pm

Als verheirateter mit einer Tochter des Landes brauchst Du 400.000 THB Jahreseinkommen. :shock:

Gruß von Werner

Detti (?2008)
Korat-Isaan-Forum-Gast

Ungelesener Beitragvon Detti (?2008) » Fr Jun 08, 2007 3:14 pm

Hi ,
Als verheirateter mit einer Tochter des Landes
den Spruch muß ich mir mal merken . :D

Mr.Marc (?2007)
Korat-Isaan-Forum-Gast

Ungelesener Beitragvon Mr.Marc (?2007) » Sa Jun 09, 2007 2:09 pm

Ich habe bereits ein Konto bei der TMB. Das hatte ich vor knapp drei Jahren in Pattaya in der Central-Road eröffnet. Außer meinem Reisepass und einer Mindesteinzahlung von 1.000 Baht wollten die nichts. Englisch war kein Problem. Als Adresse gab ich mein damaliges (gemietetes)Apartment an. Ich zahlte also erstmal 1.000 Baht und bekam sofort einen ATM Card-kostenfrei. Ich hatte lange Zeit nur diese 1.000 Baht und weniger auf dem Konto, ohne dass es Anstalten zum löschen gab. Auch Scheckeinreichungen aus Deutschland und den USA sind kein Thema. Lediglich muss ich auf der Rückseite und dem Einreichungsbeleg Beleg angeben, wofür ich das Geld bekomme. (hier gebe ich lediglich „Pay out“ an) Auch die Wartezeit von 45 Tagen ist etwas umständlich – dennoch hatte ich nie Probleme.

Da es in Sikhiu keine Niederlassung der TMB gibt und ich für meinen gewöhnlichen Bankbesuch nicht jedesmal nach Korat fahren möchte, entschloss ich mich für ein neues Konto bei der hier sehr präsenten „Bank of Ayudhya“!

Vor etwa 2 Wochen also war ich auf der „Bank of Ayudhya“- Filiale an der „103er“ kurz vor Sikhiu an der Raststation mit Tankstelle, um ein weiteres Konto zu eröffnen. Wirklich sehr nettes Personal und sehr zuvorkommend. Auch Grundkenntnisse in Englisch – für offengebliebene Fragen wurde (wohl in die Zentrale) telefoniert, wo man sehr gut englisch sprach, und alle ungeklärten Fragen schnell beantwortet werden konnten.
Das stellte sich aber die Eröffnung als erheblich schwieriger heraus.
Zur Vorlage mussten: Kopie vom Pass incl. der Seite mit dem Jahresvisa, Herkunft der vom Ausland eingehenden Gelder (genaue Angabe wofür), Meldebestätigung vom „Thai-Einwohnermeldeamt“, und eine Thai-Steuernummer gebracht werden.
Auf meine Frage wofür ich denn eine Steuernummer bräuchte, da ich weder einer Arbeit hier nach gehe, noch in Thailand Geld verdiene und auch kein Firmeninhaber bin, wurde mir gesagt, dass diese Bestimmung seit wenigen Wochen Geltung haben, und als Auflage zur Eröffnung eines Kontos für Ausländer Bedingung seien.
Den Tipp, das Konto doch auf den Namen meiner Frau zu eröffnen, weil dieses mit weit weniger Auflagen verbunden sei, und sie lediglich das „Hausbuch“ und ihre ID bräuchte, und bei „ihrem“ Konto auch nicht nach der Herkunft der eingehenden Gelder gefragt würde, hat mich doch etwas erstaunt. Letztendlich habe ich diesen Weg gewählt – habe ich ja noch mein TMB-Konto.
Von der Eröffnungseinzahlung von 10.000 Baht (war keine Bedingung – lediglich der Betrag den wir einzahlten)wurden aber noch knappe 250 Baht für die ATM Card abgezogen – die somit also auch Geld kostet.
Es scheint also heftig Bewegung in die thailändische Bankenwelt gekommen zu sein.
Mr.Marc

Detti (?2008)
Korat-Isaan-Forum-Gast

Ungelesener Beitragvon Detti (?2008) » Sa Jun 09, 2007 7:33 pm

Hi ,

Es scheint also heftig Bewegung in die thailändische Bankenwelt gekommen zu sein.

ich hatte vor ca. 3 Jahren bei der ehem. TFB , keine Probleme , ebenso bei der B.B. ! Aber jede Bank wollte andere Sachen sehen und wissen . Bei der Siam Commacinal Bank ( hoffe , ist richtig geschrieben ) hatt ein Bekannter in Udon ein Konto . In Khon-Kaen , bei der gleichen Bank , sagte man mir , daß sie kein Konto für Farang eröffnen .

Also ein gewisses Durcheinander war also schon immer !


Zurück zu „Banken und Geldinstitute etc.“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste